Jahreslosung 2017: Gott spricht: Ich schenke euch ein neues Herz und lege einen neuen Geist in euch.  Home   |   Login  |   Impressum |   Datenschutz

                     

Wolfstr. 11, 82140 Olching, Telefon 08142-17200, E-Mail: pfarramt.olching@elkb.de

 
Gottesdienste
Termine
Aktuelles
Wir sind für Sie da
Kontakt
Kirchenmusik
Olching
Maisach
Geschichte
Gemeindebrief
Kirchenvorstand
Ökumene
Seniorenheim
Johanneshaus
für Kinder
Schülerhort
Angedacht...
Tageslosung
Taufe/Trauung/
Todesfall
Links

 
jetzt auch auf Facebook

 


 

 

Grüß Gott liebe Gemeinde,

mein Name ist Simone Oppel und ich freue mich, nun das Pfarrteam in Olching wieder komplett machen zu dürfen! Ich bin 30 Jahre alt und komme ursprünglich aus der Nähe von Coburg, wo ich mit meinen drei jüngeren Brüdern auf dem Land aufgewachsen bin.
Durch meine Pflegeeltern, die sich selbst eine Pfarrstelle teilen, viele tolle Aufenthalte in der ökumenischen Bruderschaft in Taizé und eine begeisternde Mitarbeit in der Kinder-, Konfirmanden- und Jugendarbeit fällte ich bereits früh die Entscheidung, Pfarrerin zu werden.
Bevor ich mein Theologiestudium jedoch begann, habe ich zunächst ein Praxisjahr in einer Gärtnerei und in der Gehörlosenseelsorge in Nürnberg absolviert. So konnte ich einerseits meiner Liebe zu Pflanzen nachgehen und bekam andererseits einen spannenden Einblick in die Gemeindearbeit mit gehörlosen Menschen.
Mein Studienweg führte mich dann nach Erlangen, Jerusalem und Tübingen. Vor allem das ökumenische Studienjahr in Israel/Palästina hat mich sehr geprägt. Ich lernte dort viel über die verschiedenen Religionen und die Ökumene unter ihnen und unter den christlichen Konfessionen, die mir sehr am Herzen liegt. Ich konnte das Land der Bibel selbst erkunden und durfte trotz des immer und gerade jetzt auch wieder spürbaren Konflikts viele friedvolle und gute Begegnungen machen.
Mein Vikariat in der lebendigen Gemeinde in Pegnitz hat mich nochmals auf meinem Weg zur Pfarrerin bestärkt. Ich durfte vieles ausprobieren und bin dankbar für die Menschen, die mir dort begegnet sind und deren Weg ich ein Stück begleiten durfte. Die frohe Botschaft von Gott weiterzugeben und danach Ausschau zu halten, wo sie uns überall begegnen will, sind der Grund und die Mitte meines Pfarrerinnenseins.
Und so freue ich mich auf die kommende Zeit in Olching, Maisach und Gernlinden. Ich bin gespannt auf die Begegnungen mit Ihnen – vor allem auch mit der Jugend. Denn mein Schwerpunkt in der Gesamtgemeinde wird in der Jugend- und Konfirmandenarbeit liegen.
Die Eine oder den Anderen habe ich ja bereits kennengelernt. Und ich bin dankbar, wie herzlich Sie mich und meine Partnerin willkommen geheißen haben, wie offen Sie auf uns zugegangen sind und uns bei Wohnungssuche und Co. unterstützt haben. Vielen Dank!

Dynamisch – naturverbunden – Fränkin mit Herz und seit 1. März Pfarrerin in Olching und Sie?
Ich freue mich sehr, Sie alle nach und nach persönlich kennenzulernen!

Es grüßt Sie herzlich, Simone OPPEL

Ökumenischer Vortragsabend im Emmaus- Gemeindezentrum in Maisach

Der Ökumenekreis Maisach und der Kreis der Erwachsenenbildungsarbeit unserer katholischen Schwestergemeinde St. Vitus laden herzlich ein zu einem ökumenischen Abend im Emmaus- Gemeindezentrum am Montag, den 27.3.2017 um 19.30 Uhr.  
Wir beginnen mit dem Vortrag von Herrn Dr. Florian Schuppe, Leiter des Fachbereichs Ökumene im Erzbischöflichen Ordinariat München mit dem Titel:
Martin Luther – Reformator auch für Katholiken? Wie die Reformation auch die katholische Kirche bereichert hat.
Auf die anschließende, möglicherweise heiße Diskussion freuen wir uns ebenso wie auf das amikable Beisammensein und die Begegnungen bei einem kleinen Stehimbiss.
Der Eintritt ist frei.

Offenes Sonntags-Café!

Wussten Sie schon? Jeden ersten Sonntag im Monat (außer Januar) bietet die Ökumenische Nachbarschaftshilfe ein Sonntagscafé für Senioren und ihre Angehörigen an. Es findet im Haus der Begegnung statt, in der Josef-Sedlmayr-Str.14 in Maisach. Wer Lust hat, bei Kaffee & selbstgebackenem Kuchen in geselliger Runde zu sitzen und ins Gespräch zu kommen, ist dort jederzeit herzlich willkommen!

Predigtreihe Reformation

In seinen Schriften hat Martin Luther stets konkret zu kirchlichen, gesellschaftlichen und politischen Zeitfragen Stellung bezogen. Er hat sich eingemischt und dabei dem Volk aufs Maul geschaut, aber eben nicht nach dem Mund geredet. Seine bahnbrechende Erkenntnis, dass der Mensch ein vor Gott gerechtfertigter ist allein aus Glauben, allein durch die Gnade, allein um Christi willen, hat ihn furchtlos predigen und schreiben lassen.
In einer Predigtreihe zur Reformation greifen wir aus ausgewählten Schriften Martin Luthers grundlegende Beschreibungen christlicher Existenz auf.

2.4.2017, 10.00 Uhr Johanneskirche Olching (ökumenischer Gottesdienst mit Fastenessen) – Von der Freiheit eines Christenmenschen (1520) – Pfarrer Harald Sauer, Pfarrer Josef Steindlmüller 

18.6.2017, 10.00 Uhr, Johanneskirche Olching – An die Pfarrherrn wider den Wucher zu predigen (1540) – Bernhard Sauermann 

29.10.2017, 10.00 Uhr, Johanneskirche Olching – Von weltlicher Obrigkeit, wie weit man ihr Gehorsam schuldig sei (1523) – Pfarrer Harald Sauer 

22.11.2017, 18.00 Uhr, Bruder Konrad Gernlinden (ökumenischer Gottesdienst am Buß- und Bettag) – Von den guten Werken (1520) – Pfarrerin Kerstin Greifenstein, Diakon Rainer Ullmann
mit dem Team des Ökumenekreises Maisach/Gernlinden 

JONA, der bekannte alttestamentliche Prophet, erhält von Gott den Auftrag, der damaligen Weltmetropole Ninive den Untergang anzukündigen. Doch JONA weigert sich …
Eine Story über Berufung und Flucht, Untergang und Gnade und einen großen Fisch …
Das Musical wird von Ex-Konfirmanden, Konfirmanden und Mitarbeitern in der Jugendarbeit unter Leitung von Dekanatskantor Mondesir Benoit und Gabriele Rex aufgeführt. Es ist ein Kooperationsprojekt der Kirchengemeinden Eichenau und Olching/Maisach. 120 Jugendliche wirken bei diesem Musical-Projekt als Sänger, Schauspieler und Musiker mit.
Aufgeführt wird das Musical am Samstag, 20.5.17 um 18.00 Uhr in der Johanneskirche Olching und am 21.5. um 10.00 Uhr in der Friedenskirche in Eichenau.
Herzliche Einladung an alle.

Ökumenisches Brückenfest am 1. Juli 2017

Wir feiern gern und viel in unserer Gemeinde. Das ist wunderbar, denn Feste feiern steht einem Christen gut an.
Ein
Fest liegt mir im Reformationsjahr 2017 ganz besonders am Herzen:
Die ökumenische Brücke, die den evangelischen und den katholischen Gemeindegarten über den Teich hinweg verbindet, wollen wir am 1. Juli um 17.00 Uhr mit einem ökumenischen Festgottesdienst unter freiem Himmel offiziell einweihen. Daran schließt sich unser Gemeindefest an mit leckerem Essen und Trinken, Musik und fröhlichem Beisammensein der Gemeinden, bunten Programmpunkten und ökumenischen Sommerkonzertbeiträgen bis in die Sommernacht hinein.
An Himmelfahrt feiern wir dieses Jahr aufgrund der Termindichte kein Gemeindefest.
Den Jugendlichen der katholischen und evangelischen Gemeinde und unseren Vorgängern auf der evangelischen und der katholischen Pfarrstelle, die wir zum Fest herzlich einladen werden, verdanken wir Teich und Brücke als ökumenisches Symbol. Dass die ökumenische Freundschaft in Maisach etwas Besonderes ist, darauf weist auch die Anfrage der Zeitschrift Gemeinde creativ hin.
Nach 500 Jahren Reformation feiern wir dankbar, dass wir einander haben.

Deutscher Evangelischer Kirchentag 2017 in Berlin - Wir sind dabei!-

„Du siehst mich“ (1. Mose 16,13) lautet das Kirchentagsmotto. Sehen wir uns zur gemeinsamen Fahrt vom 24. bis 28. Mai 2017 zum Deutschen Evangelischen Kirchentag nach Berlin?
Kirchentage sind Großveranstaltungen mit einer unglaublichen Angebotsfülle. Da ist für jede und jeden viel dabei.
Kirchentagsbesuche sind immer anregend:
Sie geben Impulse zum Nachdenken.
Sie sind eine Bereicherung für die eigene Glaubensexistenz.
Sie sorgen für wunderbare, überraschende Begegnungen in Gottesdiensten, Bibelarbeiten, bei musikalischen Veranstaltungen für jeden Geschmack, bei Diskussionsforen zu ethischen Diskursen, bei Ausstellungen, im Kabarett, bei ökumenischen Begegnungen, im interreligiösen Dialog, im Nachdenken über die diakonischen Aufgaben für unsere Kirche und unsere evangelische Identität im Reformationsjubiläumsjahr 2017.
Und damit sind längst noch nicht alle Schätze des Kirchentagprogramms benannt. 

Wir möchten als Gruppe aus der Evang.-Luth. Kirchengemeinde Olching bei diesem Ereignis mit dabei sein, möglichst bunt gemischt – Junge und Ältere.
Wir werden uns als Gruppe auf den Kirchentagsbesuch vorbereiten, uns mindestens zweimal vorher treffen. Am Kirchentag selber wollen wir Veranstaltungen gemeinsam besuchen. Natürlich ist auch Gelegenheit gegeben, dass man sich allein oder in kleineren Gruppen auf eine Kirchentagsentdeckungsreise nach Interesse und Lust begeben kann. Am Abend soll Raum sein, sich in der Gruppe über das Erlebte im Quartier auszutauschen. Nach der Kirchentagsfahrt werden wir gemeinsam einen Gemeindeabend gestalten und den Daheimgebliebenen über un-sere Erfahrungen und Bereicherungen berichten.
Wir übernachten in einem zentral gelegenen Hostel in Berlin in Mehrbettzimmern (drei bis fünf Betten). Die Kosten für vier Übernachtungen mit Frühstück betragen ca. 100 €. Die Fahrt hin und zurück kostet ca. 70 €. Der Eintritt für den Kirchentag incl. ÖPNV im Tarifbereich Berlin (ABC) mit Potsdam beträgt 98 €, mit Ermäßigung 54 €. 

Haben Sie Interesse und Lust, dabei zu sein? Dann melden Sie sich doch in unserem Pfarrbüro an (Tel. 08142/17200 oder per E-Mail: pfarramt.olching@elkb.de). Für weitere Informationen können Sie sich auch gerne an mich wenden: Anne Peiffer-Kucharcik, Tel. 08142/20562.  

Mit Luther über die Alpen vom 7. - 14. August 2017 – Vorankündigung!

1510/11 pilgerte Martin Luther von Erfurt nach Rom. Zu Fuß – so war es damals üblich. Über die Alpen, denn einen anderen Weg gab es nicht. Fast ein Jahr brauchte er dafür. Unvergesslich sollte diese Reise für ihn werden.
In Erinnerung an dieses Ereignis laden wir Sie ein, im Reformationsjahr 2017 einen Teil dieser Strecke selbst zu gehen, den vielleicht spektakulärsten: über die Alpen. Täglich eine Etappe, auf Schusters Rappen von Hütte zu Hütte, bis die Tour dann nach sieben Tagen in Chur endet. Mit Luther über die Alpen, auf dem Weg, den er damals gegangen ist!
Alles, was Sie zu dieser Tour wissen soll-ten, wird im nächsten Gemeindebrief veröffentlicht. Ein Flyer ist in Arbeit. – Nehmen Sie bei Interesse schon jetzt mit uns Kontakt auf (per E-mail).
Ihre Tourenbegleiter sind
Pfr. Harald Sauer, Olching, International Mountain Leader UIMLA - VDBS geprüfter Bergwanderführer, Harald.Sauer@ELKB.de und Pfr. Dr. Markus Ambrosy, Puchheim, S.H.E.R.P.A Markus.Ambrosy@ELKB.de


Geänderte Öffnungszeiten
des Pfarramtes
vom 02.05. bis 05.05.



Stellenanzeige
Kirchenmusiker/-in
dringend gesucht.

Gottesdienst leben
am 04. Mai um 19:30 Uhr
in der Johanneskirche


Minigottesdienst
am 7.Mai um 11:15 Uhr
in der
Johanneskirche




Segelfreizeit in Holland
für 13 - 15 jährige
(Pfingstferien!)


Orgelpfeifenpate
werden